Portrait Tobias Heymann, Tobias Heymann, 29, Pfarrer

Tobias Heymann, 29, Pfarrer

#Testimonial

"In dem Studium taucht man in die Welt des Alten Orients ein, beschäftigt sich mit Tonscherben und komischen Schriftzeichen. Kurze Zeit später darf man im Mittelalter rumkramen und macht sich dann an anderen Stellen Gedanken darüber, was eigentlich gute Arbeit und Freizeit ist." 

Als Kind wollte Tobias Heymann Schiffbauingenieur werden, aber als Jugendlicher kam ihm ein bessere Idee: Pfarrer werden! Vor wenigen Wochen ging der Plan, den er immerhin schon mit 15 Jahren gefasst hatte, auf. Er wurde ordiniert und ist nun Pfarrer. "Ich habe mich für das Studium und diesen Beruf entschieden, aus großem Glauben heraus. Ich hatte in der Kirchengemeinde, in den Liedern des Gesangbuches eine Heimat gefunden.

Tobias Heymann hat die Möglichkeit, herumzukommen, genutzt. Wie kaum ein anderes Fach bietet das Theologiestudium die Gelegenheit, ganz einfach die Uni zu wechseln. Begonnen hat er in Marburg, dann war Tobias zwei Jahre in Berlin, wo er als Fremdenführer an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche gejobbt hat, und danach wechselte er an die Universität in Kiel. "Im Studium lernt man die Freiheit im Denken, es gibt die besten Partys der Uni, ein super Betreuungsverhältnis und kein Thema ist abstrus genug, um nicht doch auch theologisch beleuchtet zu werden." Sein Vikariat absolvierte Tobias Heymann in Kassel. Am liebsten unterrichtet er Konfirmanden und begleitet Beerdigungen. "Eigentlich ist jeder Tag mit den Menschen so, als würde man einen guten Roman lesen." Er träumt davon, Türen zu öffnen und das Leben noch mehr zu feiern. "Schließlich dürfen wir hoffen, dass wir so, wie wir sind, angenommen und geliebt werden. Wir können über den Tod hinausdenken und dürfen träumen! Ist das nicht ein Grund zum Feiern?" 

Dein Beruf. Das volle Leben.

Werde Pfarrerin oder Pfarrer in der evangelischen Kirche.

Infos & Kontakt

Meldet euch kostenlos von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr!

0800 - 50 40 60 2

Wir rufen auf Wunsch auch zurück!

Wunschtermin wählen
 
 
Menübutton
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: alt_image in <b>C:\OpenText\WS\MS\ASP\RedDotTemp\PreExecute_Publisher_c687a6a90f414f25a0e39ad01b959e3d_63BFF3B975CE41AE920F1F582F0E5F7E.php</b> on line <b>7</b><br />

Tobias Heymann, 29, Pfarrer

"In dem Studium taucht man in die Welt des Alten Orients ein, beschäftigt sich mit Tonscherben und komischen Schriftzeichen. Kurze Zeit später darf man im Mittelalter rumkramen und macht sich dann an anderen Stellen Gedanken darüber, was eigentlich gute Arbeit und Freizeit ist." 

Als Kind wollte Tobias Heymann Schiffbauingenieur werden, aber als Jugendlicher kam ihm ein bessere Idee: Pfarrer werden! Vor wenigen Wochen ging der Plan, den er immerhin schon mit 15 Jahren gefasst hatte, auf. Er wurde ordiniert und ist nun Pfarrer. "Ich habe mich für das Studium und diesen Beruf entschieden, aus großem Glauben heraus. Ich hatte in der Kirchengemeinde, in den Liedern des Gesangbuches eine Heimat gefunden.

Tobias Heymann hat die Möglichkeit, herumzukommen, genutzt. Wie kaum ein anderes Fach bietet das Theologiestudium die Gelegenheit, ganz einfach die Uni zu wechseln. Begonnen hat er in Marburg, dann war Tobias zwei Jahre in Berlin, wo er als Fremdenführer an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche gejobbt hat, und danach wechselte er an die Universität in Kiel. "Im Studium lernt man die Freiheit im Denken, es gibt die besten Partys der Uni, ein super Betreuungsverhältnis und kein Thema ist abstrus genug, um nicht doch auch theologisch beleuchtet zu werden." Sein Vikariat absolvierte Tobias Heymann in Kassel. Am liebsten unterrichtet er Konfirmanden und begleitet Beerdigungen. "Eigentlich ist jeder Tag mit den Menschen so, als würde man einen guten Roman lesen." Er träumt davon, Türen zu öffnen und das Leben noch mehr zu feiern. "Schließlich dürfen wir hoffen, dass wir so, wie wir sind, angenommen und geliebt werden. Wir können über den Tod hinausdenken und dürfen träumen! Ist das nicht ein Grund zum Feiern?" 

Dein Beruf. Das volle Leben.

Werde Pfarrerin oder Pfarrer in der evangelischen Kirche.

Infos & Kontakt

Meldet euch kostenlos von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr!

0800 - 50 40 60 2

Wir rufen auf Wunsch auch zurück!

wunschtermin wählen