Hängende Bücher, Synoptiker

Synoptiker

#GeistlicheKuriositäten

​Aus Drei wird Eins

Du kennst das: Drei Freunde erzählen unabhängig voneinander von ihrem gemeinsamen Wochenendtrip, und du hast den Eindruck, die waren gar nicht zusammen unterwegs, so unterschiedlich sind die Geschichten. Ganz ähnlich ist das auch mit den Synoptikern, so werden die Evangelisten Markus, Lukas und Matthäus genannt. In ihren drei Büchern beziehungsweise Evangelien wird jeweils die gleiche Geschichte erzählt, teilweise stimmen ihre Erzählungen sogar wortwörtlich überein.

Doch in jedem Buch werden andere Akzente gesetzt. Markus fokussiert sich bei seiner Erzählung auf die Göttlichkeit Jesu. Matthäus will belegen, dass Jesus der im Alten Testament angekündigte Retter ist. Und Lukas legt sein Augenmerk auf die verschiedenen Randgruppen der damaligen Zeit und erzählt davon, wie Jesus sich um sie gekümmert hat.

Der Begriff Synoptiker leitet sich von dem griechischen Wort Synopsis ab und das bedeutet so viel wie Zusammenschau. Johannes gehört übrigens mit seinem Evangelium nicht zu den Synoptiker, da sich seine Erzählung von den anderen drei Büchern so stark unterscheidet. Individualität hat eben seinen Preis.

„Und überhaupt, diese Evangelien. Der dramaturgische Sinn davon, viermal hintereinander genau das Gleiche zu erzählen, erschließt sich mir einfach nicht ganz. Mutige Idee, sicher. Aber alles in allem kann man doch froh sein, dass sich dieser Kunstgriff nicht durchgesetzt hat.“. „Was heißt hier nicht durchgesetzt?" frag ich. "Denk nur mal an Rocky. Sechsmal hintereinander genau das Gleiche. Auch total erfolgreich." 

Mark-Uwe Kling, Das Känguru-Manifest, Das Bier

Dein Beruf. Das volle Leben.

Werde Pfarrerin oder Pfarrer in der evangelischen Kirche.

Infos & Kontakt

Meldet euch kostenlos von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr!

0800 - 50 40 60 2

Wir rufen auf Wunsch auch zurück!

Wunschtermin wählen

Zahlen & Fakten

ca. 6 500

​Anzahl der Theologiestudierenden mit dem Berufsziel Pfarrer

 
 
Menübutton
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: alt_image_wide in <b>C:\OpenText\WS\MS\ASP\RedDotTemp\PreExecute_Publisher_64d5041e80134d17b7653a14ae627504_D9996EE8FA664EEB80B5046A1EDF7953.php</b> on line <b>7</b><br />

Synoptiker

​Aus Drei wird Eins

Du kennst das: Drei Freunde erzählen unabhängig voneinander von ihrem gemeinsamen Wochenendtrip, und du hast den Eindruck, die waren gar nicht zusammen unterwegs, so unterschiedlich sind die Geschichten. Ganz ähnlich ist das auch mit den Synoptikern, so werden die Evangelisten Markus, Lukas und Matthäus genannt. In ihren drei Büchern beziehungsweise Evangelien wird jeweils die gleiche Geschichte erzählt, teilweise stimmen ihre Erzählungen sogar wortwörtlich überein.

Doch in jedem Buch werden andere Akzente gesetzt. Markus fokussiert sich bei seiner Erzählung auf die Göttlichkeit Jesu. Matthäus will belegen, dass Jesus der im Alten Testament angekündigte Retter ist. Und Lukas legt sein Augenmerk auf die verschiedenen Randgruppen der damaligen Zeit und erzählt davon, wie Jesus sich um sie gekümmert hat.

Der Begriff Synoptiker leitet sich von dem griechischen Wort Synopsis ab und das bedeutet so viel wie Zusammenschau. Johannes gehört übrigens mit seinem Evangelium nicht zu den Synoptiker, da sich seine Erzählung von den anderen drei Büchern so stark unterscheidet. Individualität hat eben seinen Preis.

„Und überhaupt, diese Evangelien. Der dramaturgische Sinn davon, viermal hintereinander genau das Gleiche zu erzählen, erschließt sich mir einfach nicht ganz. Mutige Idee, sicher. Aber alles in allem kann man doch froh sein, dass sich dieser Kunstgriff nicht durchgesetzt hat.“. „Was heißt hier nicht durchgesetzt?" frag ich. "Denk nur mal an Rocky. Sechsmal hintereinander genau das Gleiche. Auch total erfolgreich." 

Mark-Uwe Kling, Das Känguru-Manifest, Das Bier

Dein Beruf. Das volle Leben.

Werde Pfarrerin oder Pfarrer in der evangelischen Kirche.

Infos & Kontakt

Meldet euch kostenlos von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr!

0800 - 50 40 60 2

Wir rufen auf Wunsch auch zurück!

wunschtermin wählen

Zahlen & Fakten

ca. 6 500

​Anzahl der Theologiestudierenden mit dem Berufsziel Pfarrer