Portrait Ellen Radtke, ​Ellen Radtke, 31, Pfarrerin

​Ellen Radtke, 31, Pfarrerin

#Testimonial

"Vielleicht wäre es die perfekte Kirche, wenn wir uns einfach gegenseitig spinnen lassen würden."

Ellen Radtke war nicht immer evangelisch. Mit 18 konvertierte die damalige Katholikin und beschloss gleichzeitig Theologie zu studieren. Ihr Studium hat Ellen Radtke erst in Bielefeld und später in Berlin absolviert. "Dabei hatte ich die absolute Freiheit, die Dinge, die ich interessant fand, wirklich zu vertiefen. Ich konnte sogar Vorlesungen an anderen Fakultäten besuchen und sie mir anrechnen lassen."

Sie sei da so rein gestolpert, sagt sie. Denn die Idee, Pfarrerin zu werden, kam ihr eigentlich zum ersten Mal ernsthaft in den Sinn, als sie mit ihren Freunden am Ende des Studiums auf ihre erfolgreiche Abschlussprüfung anstieß. "Ich wollte den Beruf nach dem Studium zumindest mal ausprobieren, bin ins Vikariat gegangen und dann begeistert, daran hängen geblieben."

Die größte Herausforderung in ihrem Job sieht Ellen Radtke darin, die richtige Sprache zu sprechen, um anzusprechen. "Hochkomplizierte Fachsprache in etwas zu übersetzen, das sechsjährige Kinder verstehen, und so darzulegen, dass sie es als wichtig empfinden, das ist oft richtig schwer."

Seit 2014 lebt Ellen Radtke auf dem Land. Die 31-jährige Pfarrerin leitet die Kirchengemeinde Golzow-Planebruch in Brandenburg. "Wenn mir dabei mal die Motivation fehlt, hilft mir die Gewissheit, dass das, was ich tue, am Ende für einzelne Menschen unheimlich wichtig ist."

Dein Beruf. Das volle Leben.

Werde Pfarrerin oder Pfarrer in der evangelischen Kirche.

Infos & Kontakt

Meldet euch kostenlos von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr!

0800 - 50 40 60 2

Wir rufen auf Wunsch auch zurück!

Wunschtermin wählen
 
 
Menübutton
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: alt_image in <b>C:\OpenText\WS\MS\ASP\RedDotTemp\PreExecute_Publisher_ff40780190dc4a66a4d419041938b539_E02142689D43487097E4B9DE272EB781.php</b> on line <b>7</b><br />

​Ellen Radtke, 31, Pfarrerin

"Vielleicht wäre es die perfekte Kirche, wenn wir uns einfach gegenseitig spinnen lassen würden."

Ellen Radtke war nicht immer evangelisch. Mit 18 konvertierte die damalige Katholikin und beschloss gleichzeitig Theologie zu studieren. Ihr Studium hat Ellen Radtke erst in Bielefeld und später in Berlin absolviert. "Dabei hatte ich die absolute Freiheit, die Dinge, die ich interessant fand, wirklich zu vertiefen. Ich konnte sogar Vorlesungen an anderen Fakultäten besuchen und sie mir anrechnen lassen."

Sie sei da so rein gestolpert, sagt sie. Denn die Idee, Pfarrerin zu werden, kam ihr eigentlich zum ersten Mal ernsthaft in den Sinn, als sie mit ihren Freunden am Ende des Studiums auf ihre erfolgreiche Abschlussprüfung anstieß. "Ich wollte den Beruf nach dem Studium zumindest mal ausprobieren, bin ins Vikariat gegangen und dann begeistert, daran hängen geblieben."

Die größte Herausforderung in ihrem Job sieht Ellen Radtke darin, die richtige Sprache zu sprechen, um anzusprechen. "Hochkomplizierte Fachsprache in etwas zu übersetzen, das sechsjährige Kinder verstehen, und so darzulegen, dass sie es als wichtig empfinden, das ist oft richtig schwer."

Seit 2014 lebt Ellen Radtke auf dem Land. Die 31-jährige Pfarrerin leitet die Kirchengemeinde Golzow-Planebruch in Brandenburg. "Wenn mir dabei mal die Motivation fehlt, hilft mir die Gewissheit, dass das, was ich tue, am Ende für einzelne Menschen unheimlich wichtig ist."

Dein Beruf. Das volle Leben.

Werde Pfarrerin oder Pfarrer in der evangelischen Kirche.

Infos & Kontakt

Meldet euch kostenlos von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr!

0800 - 50 40 60 2

Wir rufen auf Wunsch auch zurück!

wunschtermin wählen