Beichte, Beichte

Beichte

#GeistlicheKuriositäten

​Gott findet dich gut, auch wenn du unzufrieden mit dir bist

Die Beichte ist besser als ihr Ruf. Die Beichte ist nichts anderes als ein sehr persönliches Gespräch und eine wohltuende Form der Seelenhygiene. Das landläufige Urteil, hier würde die Kirche den Menschen, einreden, dass sie böse sind, stimmt natürlich nicht.

Außerdem muss man natürlich kein böser Mensch sein, um zu beichten. Aber jeder von uns macht mal Mist, und dann passiert bei der Beichte mitunter etwas ganz Wunderbares: Man erlebt, dass Gott einen voll und ganz annimmt, auch mit all dem, womit man selbst unzufrieden ist. Der Apostel Paulus, ein schlauer Mann, der selbst einen widersprüchlichen Weg durchlief, hat einmal gesagt: "Wenn Gott für uns ist, wer kann gegen uns sein?" (Römer 8,31) Die Beichte feiert, dass Gott für uns ist sowie die Verheißung, dass ein Neuanfang jederzeit möglich ist.

Beichtstuhl, Einzelbeichte und Handauflegung sind im Zuge der Reformation bei den Protestanten in die Kritik geraten. Doch findet sich die Beichte als fester Bestandteil des Gottesdienstes in Form von Sündenbekenntnissen oder gar in speziellen Beicht- und Bußgottesdiensten auch in evangelischen Kirchen wieder.

Dein Beruf. Das volle Leben.

Werde Pfarrerin oder Pfarrer in der evangelischen Kirche.

Infos & Kontakt

Meldet euch kostenlos von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr!

0800 - 50 40 60 2

Wir rufen auf Wunsch auch zurück!

Wunschtermin wählen
 
 
Menübutton
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: alt_image_wide in <b>C:\OpenText\WS\MS\ASP\RedDotTemp\PreExecute_Publisher_f5de720640fd460dad608b09944d68db_C355435069304F9E9E1D78AD1E78CEA2.php</b> on line <b>7</b><br />

Beichte

​Gott findet dich gut, auch wenn du unzufrieden mit dir bist

Die Beichte ist besser als ihr Ruf. Die Beichte ist nichts anderes als ein sehr persönliches Gespräch und eine wohltuende Form der Seelenhygiene. Das landläufige Urteil, hier würde die Kirche den Menschen, einreden, dass sie böse sind, stimmt natürlich nicht.

Außerdem muss man natürlich kein böser Mensch sein, um zu beichten. Aber jeder von uns macht mal Mist, und dann passiert bei der Beichte mitunter etwas ganz Wunderbares: Man erlebt, dass Gott einen voll und ganz annimmt, auch mit all dem, womit man selbst unzufrieden ist. Der Apostel Paulus, ein schlauer Mann, der selbst einen widersprüchlichen Weg durchlief, hat einmal gesagt: "Wenn Gott für uns ist, wer kann gegen uns sein?" (Römer 8,31) Die Beichte feiert, dass Gott für uns ist sowie die Verheißung, dass ein Neuanfang jederzeit möglich ist.

Beichtstuhl, Einzelbeichte und Handauflegung sind im Zuge der Reformation bei den Protestanten in die Kritik geraten. Doch findet sich die Beichte als fester Bestandteil des Gottesdienstes in Form von Sündenbekenntnissen oder gar in speziellen Beicht- und Bußgottesdiensten auch in evangelischen Kirchen wieder.

Dein Beruf. Das volle Leben.

Werde Pfarrerin oder Pfarrer in der evangelischen Kirche.

Infos & Kontakt

Meldet euch kostenlos von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr!

0800 - 50 40 60 2

Wir rufen auf Wunsch auch zurück!

wunschtermin wählen